Eltern-AG: Eltern stärken!

245.000 € für 75 weitere ELTERN-AGs – 2.960 Kinder erhalten dadurch eine Chance.

Unser Förderprojekt von März 2012 bis Mai 2012

Stärkung von Erziehungskompetenzen von Eltern in besonders belastenden Lebenssituationen. Mit €245.000 werden 75 weitere ELTERN-AGs ermöglicht – 2.960 Kinder erhalten dadurch eine Chance.

Fast nirgendwo in Europa wird die persönliche Zukunft so sehr durch die soziale Herkunft\ eines jungen Menschen bestimmt wie in Deutschland. Soziale Benachteiligung wird häufig an die nächste Generation weitergegeben. Über 1,5 Millionen Kinder leben in Armut, das sind 8,3% aller Personen unter 18 Jahren. Von den rund 13,5 Mio. Kindern in Deutschland leben fast 20%, also 2,4 Mio. Kinder, bei Alleinerziehenden, wobei fast die Hälfte der alleinerziehenden Mütter, die nicht erwerbstätig sind und keine Arbeit suchen, einen niedrigen Bildungsstand besitzen. Hinzukommt, dass 31% aller alleinerziehenden Müeer von staatlichen Transferzahlungen abhängig sind. Die meisten sozialen und psychischen Probleme im Kindes-­‐ und Jugendalter haben ihren Ursprung in der frühen Kindheit, ausgelöst durch eine unzureichende Eltern-­Kind-­Interaktion, ungenügende Sensibilität und Erziehungsfehler. Zudem besteht die Problematik, dass sozial-­‐benachteiligte Kinder und deren Eltern nur sehr schwer „erreichbar“ sind für Hilfsangebote. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung ergibt sich hieraus nicht nur eine immer größere gesellschaftliche, sondern auch volkswirtschaftliche Herausforderung, denn die Kinder von heute sind die Arbeitnehmer von morgen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen